Seitliche Unternavigation

Zusatzinformationen im Sidebar

Hauptinhalt

„Licht gegen Brustkrebs“ – Ökumenischer Gottesdienst in der Vincenz-Kapelle

Ein ökumenischer Gottesdienst findet am Samstag, 5. Oktober 2019 um 18:00 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Brustkrebs bewegt“in der Kapelle des St. Vincenz-Krankenhauses Limburg statt. Mit der Veranstaltung sollen die Anliegen von an Brustkrebs erkrankten Frauen und Männern stärker ins Licht der Öffentlichkeit gerückt werden, organisiert wird sie vom Evangelischen Dekanat Runkel und dem Brustzentrum St. Vincenz. Die evangelische Klinikseelsorgerin des St. Vincenz, Pfarrerin Claudia Gierke-Heinrich, wird den Gottesdienst gestalten. Gemeinsam soll der an Brustkrebs Verstorbenen gedacht werden, für die im Gottesdienst Kerzen angezündet werden. Gleichzeitig sollen auch die Sorgen und Nöte von an Brustkrebs Erkrankten und deren Angehöriger in den Blick genommen werden.

Teelichter, zum Venussymbol ♀, angeordnet, leuchten alljährlich auf dem Boden der Krankenhauskapelle des St. Vincenz-Krankenhauses – in diesem Jahr am Samstag, 5. Oktober um 18 Uhr. Damit soll im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes jeder der Frauen gedacht werden, die in Deutschland an Brustkrebs sterben.

„Brusterkrankung und Brustgesundheit sind ein Thema, das alle angeht, nicht nur Betroffene und ihr Umfeld“, so die Veranstalter. Denn jeden Tag sterben in Deutschland Frauen an Brustkrebs. Für jede Frau, die stirbt, wird überall in Deutschland symbolisch ein Licht angezündet. Dies kann bei Treffen in kleinen Gruppen geschehen, in einer Abendandacht oder einem Gottesdienst. Bereits seit den 1990-er Jahren wird weltweit im Monat Oktober der Aktionsmonat gegen Brustkrebs begangen.