Seitliche Unternavigation

Zusatzinformationen im Sidebar

Hauptinhalt

5.000 Euro aus Elz für Patienten der Palliativstation

Solch eine Spende gibt es nicht alle Tage: 5000 Euro haben Herbert und Rainer Müller aus Elz jetzt für die Palliativstation des St. Vincenz-Krankenhauses gespendet! Eine außerordentliche Summe, vor allem wenn sie nicht von einer Institution stammt, sondern von Privatpersonen zur Verfügung gestellt wird. Chefarzt PD Dr. Thomas Neuhaus, Geschäftsführer Guido Wernert und die Kaufmännische Direktorin Katja Streckbein dankten den beiden Elzern für ihre großherzige Initiative. Allerdings wissen die beiden auch, dass ihr Geld gerade hier sehr gut angelegt ist. Denn Rainer Müller ist Patient der Onkologie, einer der Palliativabteilung benachbarten Station, die ebenfalls unter Leitung von PD Dr. Neuhaus steht. Aus Anlass der Spendenübergabe nannte der Chefarzt die Einrichtung einer Klang- oder Musiktherapie als möglichen Verwendungszweck für die große Summe. Zumindest könnte hiermit ein gutes Start-up-Angebot zur Etablierung eines solchen neuen Therapiekonzepts auf der Palliativstation etabliert werden.

Diese Therapieform passt mit ihrem ganzheitlichen Ansatz ideal zur Philosophie einer Palliativstation und hat nach Ansicht von Kennern der Materie eine besondere Bedeutung in der Medizin: "Ihre Erfolge verdankt die Musiktherapie der Tatsache, dass sie als nicht-sprachliche Methode sehr aktivierend und stimulierend wirkt. Sie spricht den Menschen in seiner Ganzheit - Leib, Seele, Gefühl, Intuition und Intellekt - an. Schon der leiseste klangliche Impuls kann zu einer Art wechselseitiger Sprache in Form von Anklang und Resonanz führen," so beschreibt Almut Seidel, Studiengangsleiterin für Musiktherapie an der Fachhochschule Frankfurt die Besonderheit dieser Therapieform. In jedem Falle wird die Spende von Herbert und Rainer Müller den Patienten direkt zu Gute kommen und ganz ausschließlich für Zwecke verwendet, für die es im normalen Klinikbudget keine Finanzierung gibt. Unser Bild zeigt Rainer und Herbert Müller mit Oberarzt Dr. Paul Weidenbusch, Chefarzt PD Dr. Neuhaus, der Kaufmännischen Direktorin Katja Streckbein und Geschäftsführer Guido Wernert.