Seitliche Unternavigation

Zusatzinformationen im Sidebar

Bitte beachten Sie Folgendes:

Masken-Pflicht

Icon FFP2 Maskenpflicht
(FFP2- oder OP-Maske)

Abstand halten

Icon Abstand halten 2 Meter

Regelmäßiges Hände waschen / desinfizieren

Icon Hände Waschen / Desinfizieren

Hauptinhalt

Aktuelles zum Coronavirus

Wichtige Informationen für Patient:innen und Angehörige

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Angehörige,

nachfolgend informieren wir Sie über die aktuellen Sicherheitsvorkehrungen und -regelungen, die wir pandemiebedingt zu Ihrem und unserem Schutz sowie gemäß der aktuellen Hessischen Corona-Schutzverordnung am St. Vincenz-Krankenhaus etabliert haben:


Registrierungsprozess und Schnelltestung am St. Vincenz-Krankenhaus

Bei Betreten der Klinik werden Sie von unseren Mitarbeitenden gefragt, ob Sie Symptome haben oder Kontakt zu Covid-19-positiven Personen besteht. Bitte teilen Sie alle relevanten Symptome mit, damit bei Bedarf Rücksprache mit der Fachabteilung gehalten werden kann. Je nach Grund Ihres Aufenthaltes in unserem Krankenhaus erhalten Sie einen Aufkleber, den Sie bitte gut sichtbar auf Ihrer Kleidung tragen. Dieser dient als „Ausweis“ für den Tag Ihres Aufenthaltes in unserem Haus.

****

Ab sofort können Patient:innen und Besucher:innen sich wieder vor dem Haupteingang des Krankenhauses offiziell auf das Coronavirus testen lassen. An der externen Teststelle in der Durchfahrt zum Parkhaus "Gesundheitszentrum" werden sowohl Bürger-Schnelltests als auch PCR-Tests durchgeführt. Das Ergebnis der PCR-Tests liegt innerhalb von 24 Stunden vor.

Die Öffnungzeiten der Teststelle lauten wie folgt:

montags bis freitags:          07.00 Uhr bis 10.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

samstags und sonntags:   14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

****

Für die St. Vincenz-Kliniken Limburg und Diez gilt folgendes Testprozedere:

Stationäre Patient:innen
Alle Patient:innen, die stationär aufgenommen werden, (auch vollständig Geimpfte und Genesene) müssen bei der Aufnahme einen externen offiziellen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter ist als 24 Stunden. Es besteht auch die Möglichkeit, sich einen Tag vor der Aufnahme in unserer internen Abstrichstelle mittels PCR testen lassen (Öffnungszeiten von 7:00 bis 10:00 Uhr). Andernfalls ist keine stationäre Aufnahme möglich.

Ambulante Patient:innen
Grundsätzlich müssen alle ambulanten Patient:innen einen offiziellen Nachweis über einen negativen Corona-Test mitbringen. Dieser darf maximal 24 Stunden alt sein. Hiervon ausgenommen sind lediglich vollständig geimpfte und genesene Personen, die das Krankenhaus zu einem Vor-/Aufklärungs- oder Nachgespräch aufsuchen.

Ungeimpfte ambulante Patient:innen der gynäkologischen Onkologie, der Hämatologie/Onkologie, der Strahlentherapie und der Dialyse werden mehrmals wöchentlich im Krankenhaus abgestrichen. Genauere Informationen hierzu erhalten Sie von den jeweiligen Sekretariaten.

Kinder unter 6 Jahren
Bei stationären Aufnahmen werden die Kinder im Krankenhaus mittels eines PCR-Tests getestet - dies gilt auch für geimpfte und genesene Kinder. Bei ambulanten Behandlungen besteht keine Testpflicht für Kinder unter sechs Jahren. Kinder über sechs Jahren werden bei ambulanten Untersuchungen in jedem Fall in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin mittels Antigentest gescreent.

Begleitperson werdender Mütter
Die Begleitperson einer werdenden Mutter darf ohne Testnachweis in die Klinik, sofern sie geimpft oder genesen ist. Sollte dies nicht der Fall sein, muss diese Person einen offiziellen Nachweis über einen negativen Coronatest mitbringen, der nicht älter als 24 Stunden ist.
Geimpfte und Genesene können Mutter und Kind auch auf der Wochenbettstation besuchen und das Angebot eines Familienzimmers wahrnehmen. Dies gilt auch für Ungeimpfte, sofern diese einen aktuellen, offiziellen Nachweis über einen negativen Coronatest mitbringen. Bei längerer Abwesenheit aus der Klinik (z. B. Arbeitstag) ist ein neuer Test erforderlich. Diese Regelung gilt auch für besuchende Eltern auf der Kinderintensivstation.

Notwendige Begleitpersonen
Notwendige Begleitpersonen von Patient:innen (Beratung, Dolmetscher, Erziehungsberechtigter, physische Unterstützung, etc.) unterliegen mit Ausnahme extremer Notfälle der 2G-Regel. D.h. Geimpfte und Genesene benötigen keinen Testnachweis. In absoluten Ausnahmefällen können  ungeimpfte oder nicht genesene Personen Zutritt erhalten. Sie müssen in diesem Fall einen Nachweis über einen negativen Coronatest mitbringen, der nicht älter als 24 Stunden ist.

Bitte beachten Sie, dass pro Patient:in nur eine Begleitperson gestattet ist. (Dies gilt auch für die Klinik für Kinder- und Jugenmedizin: auch hier ist (außer im Falle eines neonatologischen (Not-)falles) nur ein Elternteil als Begleitperson gestattet.)


Besuchsregelung am St. Vincenz-Krankenhaus

Seit Montag, den 2. Mai 2022, sind Besuche im St. Vincenz-Krankenhaus wieder unter bestimmten Sicherheitsvorkehrungen möglich:

Pro Patient:in darf einmal täglich eine Person im Zeitfenster von 15 bis 18 Uhr für maximal eine Stunde zu Besuch kommen (letzter Einlass ist also um 17 Uhr).

Für Besuche im Krankenhaus gelten folgende Regelungen:

  • 2G-Plus-Regel: Alle Besucher:innen benötigen einen aktuellen negativen Corona-Test, durchgeführt an einer offiziellen Teststelle. Diese Testpflicht gilt auch für alle vollständig geimpfte, geboosterte und genesene Personen. Ein Selbsttest ist nicht ausreichend. Ungeimpfte Besucher:innen erhalten keinen Zutritt (mit dieser Regelung machen wir von unserem Hausrecht Gebrauch).
  • Auf dem gesamten Klinikgelände gilt weiterhin die Maskenpflicht (FFP-2-Maske ohne Ventil oder medizinischer Mund-Nasenschutz | OP-Maske)
  • Besuche von Personen mit Erkältungssymptomen sind nicht gestattet.
  • Abstand und Hygieneregeln müssen nach wie vor zwingend eingehalten werden.

Für die Bereiche Kinder- und Jugendmedizin, Geburtshilfe sowie Palliativstation gelten weiterhin Ausnahmeregelungen. Angehörige werden gebeten, diese individuell mit der jeweiligen Station abzusprechen.

***

Nach Absprache mit den behandelnden Ärzt:innen sind Ausnahmen nur in besonderen Fällen aus medizinischen oder sozialen Gründen möglich. Bitte sprechen Sie hierzu direkt mit der/dem behandelnden Ärztin/Arzt oder der entsprechenden Station.
 
Werdende Väter bzw. die Begleitperson einer werdenden Mutter gelten ausdrücklich nicht als Besucher, für diese Gruppe gilt: alle vollständig geimpften und genesenen Personen bzw. Personen mit aktuellem Negativtest ohne Symptome können in den Kreißsaal. Der offizielle Nachweis über einen negativen Coronatest muss mitgebracht werden.

Geimpfte und Genesene können Mutter und Kind auch auf der Wochenbettstation besuchen und das Angebot eines Familienzimmers wahrnehmen. Dies gilt auch für Ungeimpfte, sofern diese einen aktuellen, offiziellen Nachweis über einen negativen Coronatest mitbringen. Bei längerer Abwesenheit aus der Klinik (z. B. Arbeitstag) ist ein neuer Test erforderlich. Diese Regelung gilt auch für besuchende Eltern auf der Kinderintensivstation.

Wenn Sie einer /einem Patient:in eine Tasche mit persönlichen Gegenständen zukommen lassen möchten, bitten wir Sie, diese mit dem Namen der / des Patient:in beschriftet am Empfang abzugeben. Beschränken Sie sich dabei unbedingt auf nötige Dinge (Medikamente, Kleidung, Hygieneartikel, o.ä.). Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Speisen und Getränke nicht angenommen werden! 


Corona-Impfungen am St. Vincenz-Krankenhaus

Ab sofort sind Impftermine für alle Bürgerinnen und Bürger im St. Vincenz-Krankenhaus Limburg möglich. Die Termine können unter www.terminland.eu/mvz_covidimpftermine/ gebucht werden. Dort ist auch eine Wegbeschreibung zum Ort der Impfung hinterlegt: Der Zutritt zum Vincenz-Impfzentrum ist ausschließlich über einen ausgeschilderten Nebeneingang direkt gegenüber den  Rettungsgaragen am Talbau möglich, explicit nicht über den Haupteingang! Auch die FFP-2-Maskenpflicht ist unbedingt zu beachten. Die Terminslots werden kontinuierlich der Nachfrage angepasst.

Das Angebot steht allen Interessierten ab zwölf Jahren offen (bei unter 18-jährigen mit der Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten). Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren können in der urologischen Praxis in Hadamar geimpft werden (telefonische Terminvereinbarung unter 06433 87 6610.

Aktuell wird ausschließlich mit dem Impfstoff Comirnaty® von BioNTech/Pfizer geimpft.

Damit sich keine Warteschlangen ergeben, werden die Impfwilligen gebeten, wichtige Dokumente sowie die im Anmeldelink hinterlegten Formulare möglichst bereits ausgefüllt zum Termin mitzubringen. Dies sind


Weitere Informationen und Kontaktadressen

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema Covid-19 finden Sie auf den folgenden Seiten:

Wichtige Telefonnummern:

  • Bürgertelefon Corona des Landkreises Limburg-Weilburg: 06431 296 9666
  • Bürgertelefon der hessischen Landesregierung: 0611 321 11 000
  • Hessenweite Hotline zu medizinischen Fragen: 0800 555 4 666